Geschichte des ASB Allgäu

Die Allgäuer Samariter können auf eine ereignisreiche Zeit zurückblicken.

Helfen, wo andere Urlaub machen: der ASB im wunderschönen Allgäu.

Im Jahre 1990 gründete sich der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Oberallgäu als rechtlich unselbständige Untergliederung des ASB Landesverband Bayern. Im Rahmen der satzungsgemäßen Umstrukturierung wurde im Jahr 2000 der rechtlich selbständige ASB-Regionalverband Allgäu e.V. gegründet. Zum 1. Januar 2001 wurden alle Rechte und Pflichten der beiden rechtlich unselbständigen Kreisverbände Memmingen-Unterallgäu und Oberallgäu dem ASB-Regionalverband Allgäu e.V. übertragen.

Als Verband der freien Wohlfahrtspflege hat sich der ASB u.a. zur Aufgabe gestellt, allen Menschen ohne Ansehen der politischen, ethischen, nationalen oder religiösen Zugehörigkeit zu helfen. Dies beinhaltet auch, eine ständige Weiterentwicklung und Veränderung bestehender Angebote und Konzepte. Der ASB steht sozialen Forderungen und Veränderungen offen gegenüber. Dadurch ist der ASB als Hilfsorganisation in der Lage, den sich ständig ändernden Bedürfnissen, Anforderungen und dem Hilfebedarf der Menschen fachlich und qualitativ gerecht zu werden. Um unsere satzungsgemäßen Aufgaben zu erfüllen, benötigen wir finanzielle Unterstützung. Diese erfolgt größtenteils durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Seit der Gründung des ASB Allgäu fand eine kontinuierliche Weiterentwicklung im Bereich der Krankenpflege und Seniorenbetreuung statt. Die ASB-Sozialstation ist im südlichen Landkreis Oberallgäu im Bereich der ambulanten Pflege tätig. Unser Leistungsangebot reicht von Beratungsleistungen über Haushaltshilfen bis hin zur Rund-um-die-Uhr-Pflege. Das heutige Einzugsgebiet der Sozialstation umfasst ca. 30.000 Einwohner.

Das Seniorenzentrum Haus Herbstsonne in Oberstdorf wird von der im April 2003 gegründeten "ASB Die Allgäuer Samariter gGmbH" betrieben. Alleiniger Gesellschafter ist der ASB-Regionalverband Allgäu. Das Pflegezentrum Bad Hindelang ist die zweite stationäre Einrichtung. Sie wird seit März 2011 von der ASB gGmbH betrieben.

Mit der teilstationären Tagespflegeeinrichtung Birkenmoos bei Rettenberg, welche seit November 2015 in Betrieb ist, schließt der ASB nun die Lücke zwischen seinem ambulanten und stationären Dienstleistungsangebot.